Besuch im Nds. Landtag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 25.Januar ging es ausnahmsweise mal nur mit der Bahn nach Hannover. Zu 15:00 Uhr waren wir mit 10 Personen im Landtag angemeldet. Nach dem Empfang und einer kurzen Einweisung bekamen wir eine ausführliche Übersicht über die Struktur und die Arbeitsabläufe im Landtag.

Leiferde

15.3.2018 Wind aus Ost ca.10C°

Von Krätze ging es über Uetze, Benrode, Kreuzkrug nach Wiedenrode. Dort Frühstückspause. Weiter über Böckelse, Flettmar, Müden A. Ettenbüttel nach Leiferde. Dort Kaffeepause. Über Volkse, Ohof, Eltze nach Uetze. Dort Einkehr bei Raschpichler.

Streckenlänge ca. 75 Km.

Blumenwiese in Böckelse im März

Elze-Bennemühlen

Eisenerzstein im Waldschmiedemuseum zwischen Elze und Wieckenberg

Stechinelli Kapelle in Wieckenberg

Gifhorn

Bei sonnigem Wetter und Westwind ging es über Uetze,Eltze nach Meinersen. Von dort an der B188 entlang nach Gifhorn. Dort, Besuch im Panoramacafe-Wasserturm, welches einen schönen Ausblick über die Stadtgrenzen Gifhorns hinaus bietet, und mit sensationellen Torten aufwarten kann. Rücktour über Leiferde,Volkse, Ohof, Eltze nach Uetze. Dort Abschlussgetränk bei" Mimi ".

Streckenlänge 70 Km.

Panoramacafe` Wasserturm

Wurzelwerk bei Gifhorn

Radlergruppe Edelweiß-Crätze auf dem Havelland-Rundweg

Die Radlergruppe Edelweiß-Crätze war vom 4.6.bis 7.6.2018 auf dem Havelland-Rundweg unterwegs.

Mit der Bahn kam die aus 7 Radlern bestehende Gruppe in Rathenow an. Komfortabele Radstraßen durch sehenswerte Landschaften machten die Tour zu einem Erlebnis.

Auf der ersten Etappe war der Besuch des Ortes Nauen-Ribbeck mit dem dazugehörigen Schloss, und dem Birnbaum des Herrn Ribbeck ein herausragendes Ereignis.

Von der ersten Unterkunft, der "Waldschule Pausin" ging es über Schönwalde entlang des Berliner Mauerweges nach Spandau. Nach dem Besuch der Zitadelle in dem Berliner Stadtbezirk fuhr die Gruppe entlang der Havel nach Kladow. Von Alt-Kladow ging es dann mit der Fähre über den Wannsee. Dann weiter über die Glienicker Brücke nach Potsdam zur nächsten Unterkunft.

Die Mittwochsetappe führte von Potsdam nach "Brandenburg an der Havel". Zunächst am Templiner See entlang zum Einsteinhaus nach Caputh. Weiter um den Schwielowsee nach Werder (Havel). Von dort immer in Havelnähe bis Brandenburg. Nach einer Stadtbesichtigung und Übernachtung im "Hotel Birnbaum" führte die vierte Etappe um den Breitlinger See, den Havel-Plauer See über Fohrde, nach Rathenow. Ausgedehnte Pausen in idyllischen Landcafes sorgten für eine entspannte Atmosphäre unter den Radlern. Insgesamt betrug die geradelte Strecke 300 Km.